SoG#53_2 - Ich besorg's mir: Das Super Nintendo

30.10.06, 09:00:00 von spieleohnegrenzen
Im ersten Teil unserer neu ins Leben gerufenen Reihe rund um die Must-Haves der Videospielgeschichte beschäftigen wir uns mit dem Super Nintendo, das den Höhepunkt der 16Bit-Ära markierte. Wir erzählen Euch, was man gespielt haben sollte und was man ungefähr im Einzlenen dafür auf den Tisch legen muss.

Viel Spaß beim Hören,
Herr Städtler

Download MP3 (12,6 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. Pink-o-mat sagt:
    Schönes Feature für Retrofans! Bitte mehr davon!
    Btw.: Hat das SNES Regionalcodes?
  2. Herr Walldorf sagt:
    @Pink-o-Mat: Ja, das SNES hat einen Regionalcode, der sich allerdings mit einem Umbau bzw. einem Importadapter wie dem Action Replay zum Großteil umgehen lässt.

    Mit morgendlichen Grüßen
    Herr Walldorf

    PS: Danke, es wird mehr davon geben. ;-)
  3. Papst Benedikt XVI sagt:
    Finde die Idee auch gut...
  4. slivver sagt:
    ich fand die sendung sehr interessant, allerdings habt ihr ein sehr wichtiges spiel nicht erwähnt und zwar terranigma. ein überragendes rollenspiel, viel besser als zelda. meiner meinung nach ist das eines der besten spiele überhaupt
  5. Pink-o-mat sagt:
    Terranigma ist echt gut, aber ich denke es ist kein totaler Klassiker (ist mit Box und Spieleberater etc. aber ziemlich teuer)! Über die SNES Japanorollenspiele könnte man wohl ein eigenes Feature machen (selbst wenn man die Importe weglässt).
    Frage mich aber warum Axelay im Feature drin war. Ist zwar technisch gelungen, aber spielerisch nix im Vergleich zu Parodius oder R-Type 3.
  6. Herr Walldorf sagt:
    @Pink-o-mat: Schande über mich, Parodius ist mir voll entfallen, natürlich spielerisch und grafisch ein Kracher. R-Type III habe ich nie selbst gespielt, deswegen konnte ich dazu nichts sagen, Axelay weil es oft als grafische Referenz herangezogen wird. Im Vergleich zu Aleste liegen da aber imo Welten zwischen.

    Man hört sich:-)

    Gruß
    Herr Walldorf

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.